Soziales Engagement

Hier möchten wir den Besuchern unserer Homepage zeigen, dass es auch Abseits der Schützenfeste, wo zusammen gemeinsam gefeiert wird, es eine ganze Reihe Schützenbrüder gibt die sich auch den Rest des Jahres für den Verein oder die Menschen in unserem Ortsteil einsetzen und engagieren.

Neben Kameraden, die bereits im Vorstand, bei den Offizieren und in den einzelnen Fachgruppen freiwillig Verantwortung übernehmen, gibt es noch viele weitere Kameraden, die sich in anderen Bereichen einbringen.

Unsere Jungschützen beispielsweise kümmern sich um die Pflege des alten Friedhofs und werden dabei kräftig vom Zug 21, auch ehemalige Jungschützen, sowie vom Zug 31 und weiteren einzelnen Kameraden unterstützt.

Das Kriegerehrenmal ist seit vielen Jahren die Aufgabe unseres Schützenzuges 13. Sie kümmern sich mehrmals im Jahr um die Säuberung und gestallten in Zusammenarbeit mit weiteren örtlichen Gruppierungen das Umfeld.

Seit über 20 Jahren, erstmalig im Jahre 1988, werden Bewohner des Seniorenstifts in den Sommermonaten von Mai bis September jeden Sonntagvormittag mit dem Rollstuhl ausgefahren.

Neu hinzugekommen ist im Jahr 2008 die erstmalige Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., welchen wir nach dem Abzug der Bundeswehr in Emmerich zusammen mit den anderen Emmericher Schützenvereinen übernommen haben.

In der heutigen Zeit ist dieses soziale Engagement bestimmt keine Selbstverständlichkeit.
Im nachfolgenden erfahren Sie mehr über die einzelnen Aktivitäten.

 

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
140470