Aktuelles (weitere Fotos oben unter Bilder)

 0001
 Unbenannt
 Soli1
Soli2
Kirchenaushang 
SSK   Etwas Erfreuliches in diesen Tagen aus Vereinssicht können wir euch berichten.

Anfang März wurden die Zuwendungen aus den Sparkassenstiftungen Emmerich-Rees an Emmericher Institutionen verteilt.

Die Sparkasse Rhein-Maas fördert mit den Erträgen aus ihren Stiftungen in Emmerich am Rhein, Kleve und Straelen das gesellschaftliche Engagement in Vereinen sowie gemeinnützigen Organisationen und unterstützt auf diesem Wege die ehrenamtliche Arbeit in unserer Region.

Auch unsere Schützenbruderschaft gehörte zu den Vereinen, die bedacht wurden. Hierüber freuen wir uns sehr und bedanken uns auf diesem Wege nochmals rechtherzlich für die Zuwendung.

Die Spende floss in die Renovierung unseres Luftgewehrschießstandes sowie in die Anschaffung neuer elektronischer Schießstände.

Wir hoffen, dass wir schon bald den Trainings- und Wettkampfbetrieb wieder aufnehmen können.

Bleibt gesund!

Unser Bischof Dr. Felix Genn wendet sich in der aktuellen Corona-Krise an die Gläubigen im Bistum Münster und spricht ihnen Mut zu: "Wir dürfen trotz der schwierigen Situation hoffnungsvoll sein und bleiben", betont er. Im folgenden dokumentieren wir das Bischofswort im Wortlaut:

https://www.bistum-muenster.de

 

 

 

Maßnahme zur Eindämmung des Corona-Virus                                                                 

Hier: vorläufige Einstellung des Trainingsbetriebes

 

Liebe Mitglieder,

das öffentliche Leben ist durch den Corona-Virus stark beeinträchtigt und macht auch vor unserem Verein keinen Halt.

Aufgrund der jüngsten Entwicklungen und dem Beschluss der Landesregierung zur Eindämmung der Corona-Virus-Pandemie werden wir uns dazu aufgefordert, unseren Trainingsbetrieb bis auf weiteres einzustellen.

Dies betrifft alle Trainingseinheiten sowie Wettkämpfe unserer Jugendmannschaften und Senioren auf dem Luftgewehrschießstand.
Gleiches gilt auch für das Training des Schützenballetts.

Wir melden uns umgehend, sobald wir die Trainings wieder aufnehmen. Dies geht umso schneller, je mehr von uns gesund und munter bleiben!

In diesem Sinne – bleibt Gesund!
Euer Vorstand

 VPS2020 Das diesjährige Vereinspreisschießen ist gestartet und findet in der Zeit vom 07.03.2020 bis zum 06.06.2020 statt.

Die Termine wurden den Zügen per Mail mitgeteilt. Zur Terminabsprache wendet euch bitte an unseren Schießmeister Achim Neerincx.

Die ersten Züge sind bereits in den Wettbewerb gestartet.
Ausgeschossen werden unter anderem die Offizierskette, der Königinnenorden, der Sparkassenpokal, der Volksbankpokal sowie diverse Altersklassen.

Eine Teilnahme lohnt sich 🏅🏆🥇🥈🥉

 

 

Der Stadtverband, im vergangenen Jahr mit dem Heimatpreis der Stadt Emmerich am Rhein ausgezeichnet, feiert in diesem Jahr 50-jähriges Jubiläum.

Zu diesem Anlass wurde ein limitierter Festanstecker aufgelegt, der die Vereinsembleme aller acht Emmericher Schützengesellschaften zeigt. Der Anstecker hat ein Maß von 50 x 50 mm und kostet 4,00 Euro.

Wer sich schon jetzt einen Anstecker sichern möchte, darf sich gerne an den Vorstand wenden.

Am 25. April diesen Jahres wird im Rahmen des alle
fünf Jahre stattfindenden Großen Stadtschützenfestes das 50-jährige Bestehen gefeiert.

 

 

 
 IMG 4020
KÖLN. – Im Rahmen der gemeinsamen Jahresauftaktveranstaltung der Bezirksverbände Köln-Aachen und Düsseldorf im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. zeichnete am 17 02.2020 der Vorsitzende des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen, Staatsminister a.D. Thomas Kutschaty MdL, die Emmericher Schützengemeinschaft 1969 e.V. für ihr vorbildliches Engagement mit der Anerkennungsmedaille in Bronze aus.

Der Landesverband NRW im Volksbund verleiht diese Medaille in Anerkennung und Würdigung um die Verdienste der Emmericher Schützenvereine, die seit dem Weggang der Bundeswehr am Standort Emmerich die Sammlungen für Volksbund seit dem Jahr 2008 in Emmerich am Rhein mit großem Engagement übernommen haben und seither kontinuierlich hervorragende Sammlungsergebnisse erzielen.

Stellvertretend für die Emmericher Schützengemeinschaft nahmen Schützen der St. Martinus Bruderschaft aus Elten - Ehrenbrudermeister Heinz Wienhoven und stellv. Brudermeister René Bolk - die Medaille aus den Händen der Regierungspräsidentin des Bezirksverbandes Düsseldorf, Birgitta Radermacher, entgegen.

Der Stadtverband organisiert sieben Bruderschaften und eine Gesellschaft im Emmericher Stadtgebiet. Gegründet wurde sie im Jahre 1969. In April diesen Jahres wird im Rahmen des alle fünf Jahre stattfindenden Großen Stadtschützenfestes das 50-jährige Bestehen gefeiert.

Neben den Emmericher Schützen verlieh die Regierungspräsidentin auch stellvertretend für die Schützen aus Rees, Robert Franken und Michael Rose vom Bürgerschützenverein Rees ebenfalls die Anerkennungsmedaille in Bronze für ihr hervorragendes Engagement in Rees und Umgebung.

Ein tolles Beispiel für das soziale Engagement der Schützenvereine am Niederrhein.

 
 VDKAusz3

 

VDKAusz

Auf dem Bild (Quelle: VDK NRW) zu sehen sind von links nach rechts:

Wolfgang Gorzalka (Geschäftsführer Regionalgeschäftsstelle Rheinland), René Bolk (stellv. Brudermeister St. Martinus Elten), Heinz Wienhoven (Ehrenbrudermeister St. Martinus Elten), Gisela Walsken (Regierungspräsidentin und Vorsitzende des Bezirksverbandes Köln-Aachen), Michael Rose (Bürgerschützenverein Rees), Günter Rosenke (Landrat Kreis Euskirchen), Robert Franken (Bürgerschützenverein Rees) , Birgitta Radermacher (Regierungspräsidentin Düsseldorf und Vorsitzende des Bezirksverbandes Düsseldorf), Christoph Gerwers (Bürgermeister der Stadt Rees)

 VDKAusz2

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
218470